Besondere Regeln für das Angeln im Flusssystem der Skjern Au
Angeln Saison: 16 April – 15. Oktober

Für Regeln: www.skjernaasam.dk/fiskeriet/angelregeln-auf-deutsch

Pro Jahr und Angler darf nur ein Lachs entnommen bzw. getötet werden, und zwar solange die hierfür entsprechende Quote nicht ausgeschöpft ist. Dabei werden zwei Quoten voneinander unterschieden: Eine erste Quote bezieht sich auf Lachse unter fünfundsiebzig (73) cm; eine zweite Quote bezieht sich auf Lachse über fünfundsiebzig (73) cm. Die Fischlänge zu der Achse der Mitte des Schwanzes gemessen vom Maul. Sobald eine dieser beiden Quoten ausgeschöpft ist, wird dies auf der Webseite des Skjern Au Zusammenschlusses (www.skjernaasam.dk) bekannt gegeben.Das Mindestmaß für die Entnahme eines Lachses beträgt vierzig (40) cm.

Pro Angler und Jahr dürfen nur ein Meerforelle entnommen bzw. getötet werden. Das Mindestmaß für die Entnahme einer Meerforelle beträgt vierzig (40) cm, Äsche 33 cm, und für Bachforelle 30 cm.

Alle gefangenen Lachse und Meerforellen müssen, unabhängig davon ob diese entnommen oder wieder freigelassen worden sind, gemeldet werden. Eine Meldung passiert online über die Webseite des Skjern Au Zusammenschlusses www.skjernaasam.dk, links unter „Fangstrapporter – Laks Havørred. Die Meldung muss innerhalb der selbe Tag geschehen.

Jeder Angler ist in der Verantwortung die geltenden Regeln zu beachten und sich gegebenenfalls über die Webseite des Skjern Au Zusammenschlusses www.skjernaasam.dk über die bestehenden Quoten zu informieren.

Werden diese aufgeführten Regeln nicht beachtet, wird das Fischereirecht für das aktuelle Jahr sowie für das darauf folgende Jahr entzogen. Im Wiederholungsfall wird das Fischereirecht für weitere fünf (5) Jahre entzogen.